Kultur in den Dörfern

Arbeitskreisvorsitzender: NR Johann Höfinger
Arbeitskreisleiter: CR a. D. Prof. Ing. Paul Gruber

Der Arbeitskreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, regionale Kulturschaffende zu fördern oder neue kulturelle Aktivitäten zu setzen. Für diese Tätigkeit erhielt er im Jahre 2006 den damals erstmals vom Kulturstaatssekretariat verliehenen „Preis für regionale Innovationen“

Aus den zahlreichen Initiativen des Arbeitskreises seien hervorgehoben:

Aktion: Lesemeister gesucht
Die Lesefreude und Lesefertigkeit von Kindern zu fördern ist Forum Land seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. Mit Ferienleseaktionen konnte bis dato Leselust bei tausenden Kindern im ländlichen Raum gesteigert werden. Die erfolgreiche Ferienleseaktion für Landbibliotheken wurden im Jahr 2013 vom Arbeitskreis gemeinsam mit der Servicestelle Treffpunkt Bibliothek auf neue Beine gestellt. Unter dem Titel Lesemeister/in gesucht“ können über vier Monate lang Lieblingsbücher in der Bibliothek vor Ort ausgewählt, gelesen und anschließend bewertet werden. 

Literaturpreis
Seit 2002 schreibt der Arbeitskreis in langjähriger Kooperation mit den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) und ORF-Land und Leute den Forum Land-Literaturpreis aus.  Ein jedes Jahr wechselndes Wettbewerbsthema und lädt interessierte Autorinnen und Autoren ein, sich mit dem ländlichen Raum und Leben (Österreichs) zu beschäftigen. In den mehr als fünfzehn Jahren seit Bestehen des Literaturwettbewerbs haben mehr als 3000 Autoren Texte in den Kategorien Prosa, Lyrik und Junge Autoren eingereicht.? Vorsitzender der Jury ist der renommierte Schriftsteller Alfred Komarek. 

Kultur-Kulinarien
Um auf die Bedeutung eines funktionierenden regionalen Gasthauses hinzuweisen und um die regionale Küche zu fördern, lädt der Arbeitskreis zu einem Kultur-Kulinarium in ein ausgewähltes ländliches Restaurant zu einem Viergang-Menü ein. Bei diesem Menü liest ein Autor aus seinen Werken, oder es sind lokale Musikanten dort oder es stellt ein Maler Bilder aus.